Duo Stratdatella
Duo Stratdatella - Strassentanztheater

Anna Garms

1991 stürzte ich mich mit voller Begeisterung in den Tanz und machte diverse Ausbildungen und Fortbildungen im vielfältigen Bereich des New Dance. 4 Jahre lernte ich zu tanzen, improvisieren und Stücke zu machen und wendete mein Kenntnisse sofort an.

1992 – 96 tourte ich mit den Companien: da frank und frei, Keriac und Company, Luneclairs, fannatic und interspace durch die Lande.

1997 hatte ich Lust auf was Neues und studierte 9 Monate Tanz und Improvisation an der school for New Dance Development in Amsterdam.

1998 -2004 besann ich mich auf mich und fing an mehr eigene Stücke (Solo: Rose und Stier, Balance, jetzt geht’s um die Wurscht ; Gruppenstücke: Narmada, Brunnenperformance) zu machen, lernte noch action theatre und sang in Deutschlands Städten deutsche Schlager mit Babette, damit das deutsche Liedgut nicht verlorengeht.

2004 beschloß ich endlich eine ernsthafte Künstlerin zu werden und gründete das Tanztheater Erdbeermund und wir kreierten ein sehr skurriles, unterhaltsames Stück DAS ROTE TIER und tourten damit durch den Süden von Deutschland.

2005 gründetete ich das Strassentheater Duo Frauen von A-Z mit Linda Baez-Rubi, weil es so eine wunderbar aufregende Herausforderung ist auf der Strasse zu spielen und man spart auch noch den Techniker, seitdem läßt mich die Strasse nicht mehr los.

2007-2010 studierte ich an der Etage/Schule der darstellenden Künste Berlin Pantomime, Mime, Körpertheater und Clownerie um eine noch ernsthaftere Künstlerin zu werden und gründete 2010 mit Brigitte Kießling das Duo Stradatella

 

Brigitte Kießling

Als Pfarrerstöchterlein im Schwabenländle geboren, spürte sie einen starken Drang sich auszudrücken und ließ sich frühzeitig von der Kunst, in Gestalt eines schönen Akrobaten verführen und fand ihre grosse Liebe im körperlichen Ausdruck. Der Hang zur Philosophie, jedem Pfarrerstöchterlein in die Wiege gelegt, stürzte sie in philosphische Studien. Doch die Liebe (seit jeher die stärkste Macht auf Erden) zur Kunst und zur Akrobatik war stärker und sie beschloß sich von jetzt an ihrer großen Liebe zu widmen und begann neben ihrem Akrobatikstudio eine Ausbildung zur Tänzerin und Performancekünstlerin. Nach 3 Jahren Tanzausbildung beschloss sie ihre akrobatischen Kenntnise zu perfektionieren und studierte an der Etage/Schule der darstellenden Künste Berlin Akrobatik.

Dann gab es kein Halten mehr mit ´momo la pin´ und ´auf der Strasse´ begeisterte sie in Deutschlands Strassen das Publikum.

Weitere Produktionen folgten `not available` und 2009 `hin und weg`( Luft- und Tanzakrobatik)

 

Doch ihre Wurzeln wollte sie nicht verleugnen, das Schwabenländle steckte ihr im Blut und damit die Putzwut. Deshalb tat sie sich mit Anna Garms zusammen und sie kreierten das Stück ´Putzmunter´